Moguk.de - Ab sofort ganz einfach Geld sparen

Unsere Spartipps

5 Tipps für die richtige Wahl des Handyvertrages

5 Tipps für die richtige Wahl des Handyvertrages uschi dreiucker / pixelio.de

Die Mobilfunkangebote sind breit gefächert. Oft fällt der Überblick schwer. Die folgenden Tipps helfen, Handyverträge auf die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

Tipp 1: HandynutzungWozu nutzen Sie Ihr Handy hauptsächlich? Um zu telefonieren, um SMS zu verschicken? Benötigen Sie einen Zugang zum Internet, wollen Sie E-Mails abrufen oder sich über Fahrpläne informieren? Je weniger Ansprüche Sie haben, umso leichter fällt die Wahl und umso günstiger kommen Sie weg. Für reines Telefonieren reicht vielleicht schon eine Prepaid-Karte, für die Internetnutzung hingegen, sollten Sie über eine Flatrate nachdenken. 

Tipp 2: Das richtige Netz

Analysieren Sie mit wem Sie am meisten telefonieren und welche Netze genutzt werden. Es kann sich lohnen einen Partnervertrag abzuschließen in dem Sie kostengünstig oder vielleicht sogar kostenfrei telefonieren. Aber auch ohne Partnervertrag kann sich die Nutzung des gleichen Netzes lohnen, denn netzinterne Verbindungen sind bei den meisten Anbietern günstiger als in fremde Netze.

Tipp 3: Genau hinsehen

Wer sehr günstig telefonieren will, landet meistens bei Online-Anbietern. Das muss kein Fehler sein. Sie sollten sich aber vor Augen halten, dass diese Anbieter oft Angebote mit verdeckten Kosten kombinieren. Diese können sein, Klingeltonabos, Sicherheitspakete oder Verträge mit Mindestnutzung pro Tag sein.

Tipp 4: Neues oder altes Handy

In den meisten Fällen beinhalten Mobilfunkverträge die Möglichkeit ein neues Handy zu bekommen, das man durch die Kosten des Vertrages bezahlt. Wenn Ihr altes Handy noch funktionstüchtig ist, können Sie an diesem Punkt bares Geld sparen, indem Sie es weiter nutzen und dem entsprechend einen Vertrag ohne Neugrät abschließen.

Tipp 5: Vertragsabschluss

Wer einen Mobilfunkvertrag online statt im Fachhandel abschließt, kann bares Geld sparen. Beratung muss bezahlt werden, soviel ist klar. Wenn Sie sich selbst gut informiert fühlen, können Sie sich diese Beratung vielleicht sparen, denn online bekommen Sie meistens Rabatte oder Vergünstigungen. Beispielsweise kann die Grundgebühr bis zu 10% billiger werden. Beim Vertragsabschluss online können längere Lieferzeiten der Geräte auftreten, dafür haben Sie aber im Gegensatz zum Fachhandel eine Widerrufsfrist von zwei Wochen.

DSL Anbieter vergleichen

Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Durchschnitt 0,00 von 5 Bisher 0 Bewertungen.
Loading...



Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare

Videos zum Thema sparen

So kannst du im Alltag Geld sparen - 8 Spartipps für mehr Geld

Die BESTE Sparmethode um 2019 viel Geld zu sparen !

7 Wege viel Geld zu sparen auch wenn bei dir das Geld locker sitzt

Besser sparen: Mit diesen 10 Tipps wächst dein Kontostand sofort // Dr. Stefan Frädrich

15 TIPPS zum GELD SPAREN #MinimalismusMAI by Sissi



Weitere Tipps die Dich interessieren könnten



Druckerpatronen online zu günstigen Preisen kaufen

Druckerpatronen für Tintenstrahldrucker sind im Einzelhandel in der Regel nur zu sehr hohen Preisen erhältlich. Da eine Standarddruckerpatrone in...


Sparen durch Zuzahlungsfreie Medikamente

Seit Juli 2006 gibt es das Arzneimittelversorgungs-Wirtschaftlichkeitsgesetz (AVWG) das mit dem Hintergedanken die Preise für Medikamente zu senken...


Sprachreisen – eine tolle Preis-Nutzen Relation

Jeder der in einer Ausbildung steckt bzw. insbesondere diejenigen unter uns die studieren, sind mit dem Schlagwort „Opportunitätskosten“ vertraut...


Sparen

Es gibt viele Gründe warum sich Menschen für das Sparen entscheiden. Oftmals liegt der Sinn und Zweck des Sparens darin, eine größere Summe...


Günstigere Medikamente durch Online Apotheken

Wie jedes Jahr leiden auch zur Zeit wieder viele Menschen an Erkältungen. Wer das leiden etwas mildern will kommt um Erkältungsmedikamente wie...


Wie am besten Strom sparen?

Jeden Tag kommen in den Medien neue News, diese News sind keine positiven Nachrichten, sondern allgemein immer mehr schlechte negative News und...