Moguk.de - Ab sofort ganz einfach Geld sparen

Unsere Spartipps

Bei der KFZ Versicherung sparen

Bei der KFZ Versicherung sparen knipseline / pixelio.de

KFZ Versicherungen sind für viele Familien eine nicht geringe Belastung in der Haushaltskasse, daher suchen viele eine Möglichkeit zu . Im Tarifdschungel der einzelnen Anbieter ist es kaum möglich den Überblick zu behalten, dennoch sollte man sich vor dem Abschluss einer neuen KFZ genau informieren. Sparmöglichkeiten bestehen zum Beispiel durch zahlreiche sehr unterschiedliche Rabatte.

Sparmöglichkeiten nutzen

So können Autofahrer sparen, die ihren Wagen in einer Garage parken, oftmals genügt der Versicherung für diesen Rabatt auch schon ein Carport. Aber auch risikoarme Berufsgruppen, wie Beamte oder Büroangestellte können Vergünstigungen erhalten, ebenso verhält es sich mit jungen Familien. Doch auch wenn bei einer Versicherung mehrere Verträge abgeschlossen wurden, kann man auf entsprechende Vergünstigungen hoffen, ähnlich sieht es mit Wenigfahrern aus. Und natürlich, wer sein Auto ausschließlich allein fährt bzw. wer nur einem bestimmten Personenkreis wie die Ehefrau oder Freundin den Wagen fahren lässt, darf mit Rabatten rechnen.

Rabattbedingungen prüfen

Mitunter sind KFZ Versicherungsverträge bzw. die unterschiedlichen Rabatte auch an bestimmte Bedingungen geknüpft. So erhält eine Familie höhere Nachlässe, wenn beide in der Familie vorhandenen KFZ bei ein und derselben Versicherung versichert sind. Ähnlich verhält es sich oft bei Fahranfängern, wenn sie ihr erstes Fahrzeug in der Versicherung ihrer Eltern versichern. Rabatte werden ebenfalls gewährt, wird das Fahrzeug über die Eltern als Zweitwagen versichert.

Fristen für den Versicherungswechsel beachten

Nicht immer sind Verträge mit vielen Rabatten auch wirklich günstig, so kann es sich im Einzelfall als lohnend erweisen, einmal eine ganz normale Versicherung ohne Rabattaktionen zu testen. Ein Wechsel der KFZ Versicherung ist in der Regel nach einem Unfallschaden, einer Tariferhöhung oder zum 1. Januar eines Jahres möglich. Hierfür muss allerdings bis zum 30. November des Vorjahres die Kündigung beim bisherigen Versicherer vorliegen. Nicht immer ist ein Wechsel auch wirklich nötig, denn manchmal genügt schon die Ankündigung der Kündigung, um bei der bisherigen Versicherung einen Rabatt zu erhalten und somit zumindest einige Euro im Jahr zu sparen.

Tipp

online vergleichen



Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare

Videos zum Thema sparen

Wie ich in einem Jahr 20.000€ gespart habe // Geld sparen & Frugalismus

10.000€ in 2 Jahren sparen! - Diese Tipps vom Finanzcoach helfen dir dabei! | Galileo | ProSieben

Richtig SPAREN LERNEN mit dem 2-Konten-Modell - Automatisiert Geld sparen! | Spartipps

Sparen adé: Wie man trotzdem vorsorgen kann

Im Alltag GELD SPAREN: Die 55 besten SPARTIPPS für mehr Geld – Frugalismus und sparsam leben



Weitere Tipps die Dich interessieren könnten



Sparen durch Zuzahlungsfreie Medikamente

Seit Juli 2006 gibt es das Arzneimittelversorgungs-Wirtschaftlichkeitsgesetz (AVWG) das mit dem Hintergedanken die Preise für Medikamente zu senken...


Woran erkennt man ob Lebensmittel verdorben sind?

Angesichts der aktuellen Diskussion rund um das Mindesthaltbarkeitsdatum und der Tatsache, dass sich mit Lebensmitteln die kurz vor dem Ablaufdatum...


Steigende Strompreise – Jetzt beim Strompreis sparen

Die Deutschen Energiekonzerne haben eine Strompreiserhöhung beschlossen und Millionen Deutscher Haushalte steht damit wieder einmal eine weitere...


Spartipps für Hausbesitzer

Ein eigenes Haus ist mehr als nur ein Ort zum Wohnen, es ist die größte Investition und die Grundlage Ihrer finanziellen Absicherung. In einem Haus...


Heizkosten sparen durch Anbieterwechsel

„Wer wechselt spart Geld.“ Dieser weise Ausspruch bewahrheitet sich nicht nur bei Stromanbietern, sondern durchaus auch bei der Nutzung von Gas...


Günstige Konditionen bei PKV-Anbietern!

Immer wieder hört man es in den Nachrichten: Die Krankenkassenbeiträge der gesetzlichen Krankenversicherungen werden erhöht. Dem Normalverdiener...