Moguk.de - Ab sofort ganz einfach Geld sparen

Unsere Spartipps

Bei der KFZ Versicherung sparen

Bei der KFZ Versicherung sparen Chris Beck / pixelio.de

Die KFZ bietet eine Menge Einsparpotenzial, wenn sich die Einsparung auch nicht immer in Geld ausdrückt.

Es gibt KFZ Versicherungen, die für den gleichen monatlichen Beitrag eine Menge mehr Leistung bieten und sich daher schon der Wechsel der lohnt.

In der Regel kann man nur bis zum 30. November eines Jahres die KFZ Versicherung wechseln oder dann, wenn das Fahrzeug umgemeldet oder neu angemeldet wird.

Man kann sich von einer beliebigen Versicherung eine Deckungskarte ausstellen lassen und kann somit die Versicherung auch unterjährig wechseln.

Man sollte sich die Angebote der Versicherer und vor allem die Leistungen im Internetvergleich genau anschauen und prüfen.

Hierzu stehen zahlreiche spezialisierte Portale zur Verfügung, die auch gleich die individuellen Beiträge berechnen.

Viele Faktoren werden bei der Kalkulation berücksichtigt, beispielsweise spielt es eine Rolle, wie das Fahrzeug untergestellt wird und ob man im öffentlichen Dienst oder als Angestellter in der Wirtschaft arbeitet.

Bei der Haftpflichtversicherung ist das geringste Einsparpotenzial, denn die Einstufung erfolgt zentral, einmal jährlich durch den Versicherungsverband.

Dieser gibt Typklassen heraus, nach denen die Fahrzeuge eingestuft werden. Die Typklassen berechnen sich nach Anzahl der Zulassungen, Anzahl der Unfälle mit dem Fahrzeugtyp, Kosten für Reparaturen und viele andere Kriterien.

Die Regionalklasse hält ebenso Einsparpotenzial bereit, denn meldet man sein Auto in eher ländlichen Regionen an, ist die Regionalklasse günstiger, als in der Großstadt, weil hier statistisch mehr Unfälle passieren.

Das größte Einsparpotenzial bilden die Teil- und die Vollkaskoversicherung.

Viele Versicherer haben bestimmte Leistungen eingeschlossen und unterscheiden darüber hinaus zwischen Schadensfällen, beispielsweise Unfall mit Wild und Unfall mit landwirtschaftlichen Nutztieren.

Man sollte sich fragen, welchen Umfang des Schutzes man braucht und danach die Versicherung wählen.

Die Beitragsberechnung hängt darüber hinaus vom persönlichen Schadensfreiheitsrabatt ab, der in Prozent angegeben wird und sich nach der Häufigkeit von Schäden berechnet.

Hat man keinen Unfall sinkt man langfristig im Schadensfreiheitsrabatt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einen Schadensfreiheitsrabattschutz abzuschließen, um im Schadensfall nicht hochgestuft zu werden.



Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare

Videos zum Thema sparen

100 Spartipps gegen die Inflation! MAMMUT Edition | Im Alltag Geld sparen

Einkaufen und sparen: Diese Lebensmittel sind günstig und gut | Marktcheck SWR

10.000€ in 2 Jahren sparen! - Diese Tipps vom Finanzcoach helfen dir dabei! | Galileo | ProSieben

Sparen auf die Rente mit 40 – oder leben im Jetzt? – Der Livetalk | ARTE Re: Saloon

Reich durch sparen: Ab 35 nicht mehr arbeiten???



Weitere Tipps die Dich interessieren könnten



Sparen bei IT Dienstleistungen

twago.de, Deutschlands größte Plattform für Projektvermittlung, ermöglicht bis zu 70% Kosteneinsparungen. Bei twago werden für Ihr Projekt aus...


Geld sparen bei Ausflügen

Ausflüge können ganz schön ins Geld gehen. Vor allem dann, wenn man mit der gesamten Familie unterwegs ist. Es gibt aber durchaus ein paar...


Siemens Service gut und günstig

Bei teuren und meist langlebiegeren Produkten ist es oft schwierig selbst Hand anzulegen. Nicht nur weil die Technik einfach immer ausgefeilter ist,...


Geld sparen durch Liveshopping

Liveshopping ist ein neuer und wirklich interesannter Trend im Internet. Anbieter stellen ein täglich wechselndes Produkt in beschränkter Stückzahl...


5 Tipps zum Stromsparen

Wer Strom sparen will, sollte sich einmal hinsetzten und sich über seine Verhaltensweisen Gedanken machen, so kann schnell ermittelt werden, wie man...


Sparmöglichkeiten beim Autokauf

Der Bestand an Autos ist in Deutschland so hoch wie noch nie. Laut Angaben des Kraftfahrtbundesamtes waren Anfang 2012 mehr als 52 Millionen...