Moguk.de - Ab sofort ganz einfach Geld sparen

Unsere Spartipps

Fünf allgemeine Geld Spartipps

Fünf allgemeine Geld Spartipps Petra Bork / pixelio.de

Niemand sollte Geld verschwenden, wenn es nicht sein muss! Es gibt viele Möglichkeiten, Geld zu sparen, ohne sich dabei in der Lebensqualität einzuschränken. Einige Tipps finden Sie hier:

Spartipp Nummer Eins: Richtig lüften

Regelmäßiges und effektives Lüften ist wichtig für die Wohnqualität und für die Vermeidung von Schimmel in der Wohnung.

Aber wie geht es richtig, ohne unnötig Heizkosten zu verschwenden? Lüften Sie zwei- bis dreimal täglich etwa fünf Minuten lang.

Öffnen Sie dabei die Fenster ganz (nicht kippen!), möglichst so, dass Durchzug entsteht. Drehen Sie für diese Zeit die Heizung herunter und erst nach dem Schließen der Fenster wieder hoch.

Spartipp Nummer Zwei: Tiefkühlschrank ausnutzen

Ein Tiefkühlschrank verbraucht am wenigsten Energie, wenn er voll ist.

Nutzen Sie ihn daher möglichst vollständig aus. Wenn doch einmal Leere im Tiefkühlschrank herrscht, legen Sie einige dicke Bücher hinein.

Sie nehmen durch die kalten Temperaturen keinen Schaden und reduzieren die Luft im Tiefkühlschrank.

Außerdem sehr wichtig:

Tauen Sie Kühl- und Tiefkühlschrank regelmäßig ab, so Sie ebenfalls viel Energie!

Spartipp Nummer Drei: Nie ohne Einkaufszettel

Wer ohne Einkaufszettel einkaufen geht, packt oft Dinge mit ein, die gar nicht nötig wären. Besonders viel Unnötiges wandert in den Einkaufswagen, wenn Sie hungrig sind.

Und: Wer täglich einkauft, gibt in Summe mehr aus, als jemand, der eher Großeinkäufe macht. Planen Sie deshalb schon vor dem Einkaufen genau, was Sie wirklich brauchen!

Spartipp Nummer Vier: Standby vermeiden

Viele Elektrogeräte bleiben im Standby-Betrieb, auch wenn sie ausgeschaltet sind.

Dabei verbrauchen sie viel unnötige Energie. Schalten Sie, wenn möglich, das Gerät ganz ab.

Wenn das nicht geht, helfen abschaltbare Steckdosen, mit denen Sie ganz einfach die Stromzufuhr unterbrechen können.

Spartipp Nummer Fünf: Secondhand

Dinge „aus zweiter Hand“ zu kaufen ist längst nicht mehr verpönt.

Im Gegenteil: Dabei finden Sie oft Stücke, die es im normalen Handel nicht (mehr) gibt.

Stöbern Sie also auf Flohmärkten, in Secondhand-Läden, auf Kindergarten-Basaren, bei Ebay und auf anderen Internet-Plattformen und Sie dabei!



Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare

Videos zum Thema sparen

Die besten Tipps zum Sparen | Deutschlands größte Sparer | Only Human Deutschland

100 Spartipps gegen die Inflation! MAMMUT Edition | Im Alltag Geld sparen

Extremes Sparen als Lebensphilosophie der Frugalisten | Frugalismus | Campus Magazin | BR

10 minimalistische Gewohnheiten um GELD ZU SPAREN

Wenn jeder Cent zählt - Kurts Alltag als Extremsparer I 37 Grad



Weitere Tipps die Dich interessieren könnten



Medikamente in Online-Apotheken günstig bestellen

Die Festpreise bei Medikamenten gehören in den Apotheken auch für rezeptpflichtige Arzneien der Vergangenheit an. Auch hier kann mit einem...


Berlinreise zum kleinen Preis

Berlin ist eine Reise wert – das gilt auch dann, wenn das Budget für den mehrtägigen oder längeren Aufenthalt auf den ersten Blick nicht...


Fachliteratur und Romane zum Nulltarif

Bücher kosten Geld manchmal sogar viel Geld und wenn Sie für den Buchhandel nicht mehr interesannt sind wird es meist schwer sie noch zu...


Geld sparen durch Gutscheine

Der Einkauf im Internet wird für die Bürger in Deutschland immer interessanter. Die E-Commerce Branche hat damit starke Bedeutung für die...


5 Tipps zum Stromsparen

Wer Strom sparen will, sollte sich einmal hinsetzten und sich über seine Verhaltensweisen Gedanken machen, so kann schnell ermittelt werden, wie man...


Ausgaben für das Rauchen reduzieren

Wer raucht schadet nicht nur seiner Gesundheit, sondern auch seinem Geldbeutel. Den meisten Menschen, besonders den Rauchern unter uns wird dieses...