Moguk.de - Ab sofort ganz einfach Geld sparen

Unsere Spartipps

Preise vergleichen mit dem Smartphone

Preise vergleichen mit dem Smartphone knipseline / pixelio.de

Smartphones erleichtern uns den Alltag in unzähligen Bereichen. Dazu gehört auch das Einkaufen. Immer wieder stehen Kunden vor einem Regal und stellen sich die Frage, ob ein bestimmtes Produkt nicht auch erhältlich ist. Mit einem Smartphone kann diese Frage sofort beantwortet werden.

Spezielle Apps erleichtern das Vergleichen von Preisen ganz enorm. Langes Eintippen von Produktnamen entfällt dabei völlig, stattdessen scannt ein Anwender einfach den Barcode eines Produkts, die App findet dann automatisch zum passenden Produkt. Ist jedoch kein Barcode verfügbar, weil der Händler beispielsweise den Originalkarton nicht ausstellt, kann natürlich auch ganz normal der Name des Produkts eingegeben werden.

Die Vorteile der Preisvergleich Apps

Im Anschluss präsentiert die Software direkt das aktuell beste Angebot aus dem Internet. Hierbei müssen jedoch meist noch Versandkosten berücksichtigt werden. Kunden erhalten jedoch auf diese Weise schnell einen Überblick, ob ein bestimmtes Produkt zu teuer ist, oder nicht.

Wer lieber die Preise lokaler Geschäfte miteinander vergleichen möchte, hat es ein wenig schwieriger. Die meisten Preisvergleich Apps bieten keine solche Option an. Nur einige Großstädte werden in dieser Hinsicht versorgt, jedoch nur unzureichend. Dies liegt jedoch in der Natur der Sache. Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, jeden Tag die aktuellen Preise aller Geschäfte in der Umgebung zu überprüfen.

Spezielle Apps für Preisvergleiche

Hilfreich kann jedoch die kaufda App sein. Dabei handelt es sich nicht um einen Preisvergleich im eigentlichen Sinne, sondern um eine App, die den Nutzer mit aktuellen Prospekten aus örtlichen Geschäften versorgt. Auf diese Weise können schnell und unkompliziert die aktuell besten Angebote gefunden werden.

Vor allem bei der Anschaffung großer Geräte lohnt sich ein Preisvergleich. Zwar sind im Internet oft sehr günstige Angebote verfügbar, in einigen Fällen kann jedoch auch der Einzelhandel mit Aktionsangeboten punkten. Mit dem Smartphone und der passenden App ist ein Nutzer überall sofort auf dem Laufenden über die besten Angebote.

Bei banaleren Produkten wie Lebensmitteln hingegen lohnt der Preisvergleich kaum, da die Preise sich bei den unterschiedlichen Anbietern kaum unterscheiden. Bei solchen Produkten ist das Studieren aktueller Prospekte in der Regel sinnvoller.



Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare

Videos zum Thema sparen

10.000€ in 2 Jahren sparen! - Diese Tipps vom Finanzcoach helfen dir dabei! | Galileo | ProSieben

So kannst du im Alltag Geld sparen: 12 Spartipps für mehr Geld!

Wie ich in einem Jahr 20.000€ gespart habe // Geld sparen & Frugalismus

Sparen Extrem: So kann man beim Einkauf richtig Geld sparen! | Galileo | ProSieben

Richtig SPAREN LERNEN mit dem 2-Konten-Modell - Automatisiert Geld sparen! | Spartipps



Weitere Tipps die Dich interessieren könnten



Geld sparen mit Handwerks und Dienstleistungs Auktionen

Jeder der schonmal Kostenvoranschläge für eine PC Reparatur oder das Verlegen eines neuen Fussbodens und dergleichen eingeholt hat kennt den Aufwand...


Heizkosten sparen durch Anbieterwechsel

„Wer wechselt spart Geld.“ Dieser weise Ausspruch bewahrheitet sich nicht nur bei Stromanbietern, sondern durchaus auch bei der Nutzung von Gas...


Spartipp zum Essen gehen

Gerade wer häufig auswärts essen geht merkt schnell das solch ein Lebensstandart recht schnell ins Geld gehen kann, also wieso sollte man nicht auch...


Fachliteratur und Romane zum Nulltarif

Bücher kosten Geld manchmal sogar viel Geld und wenn Sie für den Buchhandel nicht mehr interesannt sind wird es meist schwer sie noch zu...


Sparen beim Einkaufen

Wer beim Einkauf von Lebensmitteln sparen möchte, sollte sich in erster Linie um die Organisation des Einkaufs kümmern- Grundvoraussetzung ist...


Trotz steigender Gaspreise bares Geld sparen!

Die Gaspreise steigen und steigen; und noch immer ist das „Ende der Fahnenstange“ nicht erreicht. Wie ist es da aus der Sicht der Verbraucher...