Moguk.de - Ab sofort ganz einfach Geld sparen

Unsere Spartipps

Sparbriefe – Sicher und günstig sparen

Sparbriefe – Sicher und günstig sparen Thomas Klauer / pixelio.de

Gerade in Zeiten der Bankenkrise sind die Menschen bestrebt, sichere Geldanlagen für ihr Erspartes zu finden. Aktien und Fonds sind daher aktuell ziemlich weit abgeschlagen und es sind die konventionelle, die festverzinsten Anlagen, die eine neue Renaissance erleben.

Besonders beliebt bei den Anlegern die die so genannten Sparbriefe, Geldanlagen, die das zwar für einen bestimmten Zeitraum fest binden, dafür aber auch einen Zins zahlen, der oftmals deutlich über den Marktschnitt liegt. Ein großer Vorteil ist man erhält meist sichere Zinsen bei Sparbriefen.

Wie findet man einen zinsstarken Sparbrief

Wer einfach in seine Hausbank geht und dort nach einem Sparbrief fragt, wird sicherlich auch ein solches Produkt finden können, kann sich jedoch niemals sicher sein, dass er auch tatsächlich den besten Zins für seine Einlage erhält. Es gilt also, die von verschiedenen Kreditinstituten miteinander zu und so schnell und einfach festzustellen, wo man den höchsten Zins für seine Ersparnisse bekommen kann.
Natürlich kann man nun von einer Bank zur nächsten laufen und sich überall individuelle Angebote erstellen lassen, wesentlich einfacher und schneller geht das jedoch, wenn man die moderne Technik für seinen Vergleich zu nutzen versteht. Das Internet bietet heute eine ganz wunderbare Möglichkeit, binnen weniger Sekunden die Konditionen von dutzenden von Banken miteinander zu vergleichen und so festzustellen, wo es am meisten lohnt, sein Geld anzulegen. Besonders wichtig dabei ist, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht, also immer nur gleiche Finanzprodukte mit gleichen Rahmendaten miteinander verglichen werden. Ein seriöser Sparbriefvergleich übernimmt diese Aufgabe allerdings für den Kunden und berechnet dann in Windeseile das entsprechende Ergebnis.

Die Anlagedauer ist entscheidend

Wer einen Sparbrief abschließen möchte, der sollte sich im Vorwege genaue Gedanken über die Zeit der Geldanlage machen. Wer sich nämlich heute mit einer sehr langen Zinsbindung für lange Zeit bindet, der profitiert in keinster Weise von einem evtl. Zinsanstieg. Da der Zins aber aktuell auf einem sehr niedrigen Niveau notiert, ist es mehr als wahrscheinlich, dass die Zinsen in den kommenden Jahren wieder deutlich ansteigen werden. Eine Laufzeit von mehr als drei Jahren sollte man aktuell daher nur in Ausnahmesituationen abschließen.



Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare

Videos zum Thema sparen

10.000€ in 2 Jahren sparen! - Diese Tipps vom Finanzcoach helfen dir dabei! | Galileo | ProSieben

Wie ich in einem Jahr 20.000€ gespart habe // Geld sparen & Frugalismus

So kannst du im Alltag Geld sparen - 8 Spartipps für mehr Geld

Richtig SPAREN LERNEN mit dem 2-Konten-Modell - Automatisiert Geld sparen! | Spartipps

Anleitung zum Sparen: Geld zurücklegen, Ausgaben kontrollieren | Alles fit mit Eurem Geld 2/3



Weitere Tipps die Dich interessieren könnten



Geld sparen mit Handwerks und Dienstleistungs Auktionen

Jeder der schonmal Kostenvoranschläge für eine PC Reparatur oder das Verlegen eines neuen Fussbodens und dergleichen eingeholt hat kennt den Aufwand...


Tipps zum Thema Wassersparen

Wasser ist ein kostbarer Rohstoff, den man nicht vergeuden sollte. Ohne Wasser gibt es kein Leben auf der Welt. Wie schlimm die Situation ohne Wasser...


Putzmittel sparen

In der heutigen Zeit müssen viele Deutsche auf ihren Geldbeutel achten und freuen sich, wenn sie erfahren können, wie ein wenig Geld gespart werden...


Bei der KFZ Versicherung sparen

Die KFZ Versicherung bietet eine Menge Einsparpotenzial, wenn sich die Einsparung auch nicht immer in Geld ausdrückt. Es gibt KFZ Versicherungen, die...


Strom Sparen und Stromkosten Sparen

Reduzieren Sie Ihre Stromkosten und Sparen Sie richtig Geld. Die Stromkosten machen einen nicht zu verachtenden Anteil der jährlichen Kosten...


Wie am besten Strom sparen?

Jeden Tag kommen in den Medien neue News, diese News sind keine positiven Nachrichten, sondern allgemein immer mehr schlechte negative News und...