Moguk.de - Ab sofort ganz einfach Geld sparen

Unsere Spartipps

Sparen durch Rückvergütungssysteme im Internet

Sparen durch Rückvergütungssysteme im Internet Thomas Klauer / pixelio.de

Rückvergütungssysteme gibt es im Handel schon immer, am bekanntesten waren über viele Jahrzehnte die Rabattmarken. Diese Systeme werden nun auf den Online-Handel übertragen, wobei eine weitere Eigenschaft des Netzes genutzt wird: die Möglichkeit, vielfältige Kontakte über soziale Netzwerke zu sammeln. Das macht die Rückvergütung (Cashback) im Netz besonders interessant. Beispielsweise sei hier der Anbieter www.tellaclick.de genannt.

Digitale Kundenkarten und Online-Gutscheine

Auch diese Varianten gehören zu den Sparmöglichkeiten im Netz und zählen im weiteren Sinne zu den Rückvergütungssystemen. Bei der Kundenkarte ist es ganz offensichtlich, Stammkunden wird Rabatt gewährt, was nichts anderes als eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe darstellt. Bei den Online-Gutscheinen ist das System etwas raffinierter angelegt, denn diese werden oft empfohlen oder verschenkt, und hier kommen die sozialen Netzwerke ins Spiel. Durch die Empfehlung auf Facebook und in anderen social Networks wird für die Unternehmen geworben, bei der virtuellen Weiterempfehlung kann eine Rückvergütung implementiert werden.

Rückvergütungsseiten

Die Online-Shops bieten eigene Rabattsysteme an, einige Webseiten kombinieren Rabatte von Hunderten von Shops sowie Rückvergütungen und nutzen zusätzlich social Plug-ins, bei denen Rückvergütungen durch Empfehlungen in sozialen Netzwerken zustande kommen. So können Kunden unter Millionen von Produkten wählen und Boni beim eigenen Einkauf, dazu Rückvergütungen bei Empfehlungen erhalten. Der Einkauf auf Empfehlung wird ebenso registriert wie der eigene Einkauf, die Empfehlung kann zurückverfolgt werden und bringt dem Empfehlenden eine Rückvergütung. Er erhält Punkte gutgeschrieben, die er wie die guten alten Rabattmarken zum vergünstigten eigenen Einkauf nutzen kann. Der Vorteil der Sammelportale ist, dass die Punkte bei verschiedenen Händlern eingelöst werden können. So kann durch die Empfehlung eines Kaffeeautomaten selbst ein Fashion-Teil verbilligt bezogen werden. Das bringt einen zusätzlichen Vorteil gegenüber den Rabatten, die ein einzelner Online-Shop gewährt. Nicht nur die Vielfalt des dadurch entstehenden Angebotes ist sehr reizvoll, sondern auch dessen Vergleichbarkeit. Durch das Bonussystem vieler Shops und Produkte entstehen wirklich konkurrenzfähige Rabatte mit gleichzeitigem Shopvergleich und Rückvergütung.

Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Durchschnitt 0,00 von 5Bisher 0 Bewertungen.
Loading...



Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare

Videos zum Thema sparen

So kannst du im Alltag Geld sparen - 8 Spartipps für mehr Geld

Frugalismus: Wofür ich KEIN Geld ausgebe // Geld sparen

Die BESTE Sparmethode um 2019 viel Geld zu sparen !

Besser sparen: Mit diesen 10 Tipps wächst dein Kontostand sofort // Dr. Stefan Frädrich

15 TIPPS zum GELD SPAREN #MinimalismusMAI by Sissi



Weitere Tipps die Dich interessieren könnten



Günstige Konditionen bei PKV-Anbietern!

Immer wieder hört man es in den Nachrichten: Die Krankenkassenbeiträge der gesetzlichen Krankenversicherungen werden erhöht. Dem Normalverdiener...


Original Software zum Spitzenpreis

Viele Namhafte Softwarehersteller bieten Ihre Software für speziellen Nutzergruppen weit unter dem üblichen Marktpreis an. OEM spart bares Geld Wie...


Sparen im Alltag

Die wirtschaftlichen Miseren wie der finanzielle Ruin Griechenlands als EU-Mitglied, ebenso die weltweiten Bankenkrisen schlagen sich auch in den...


Geld sparen durch Liveshopping

Liveshopping ist ein neuer und wirklich interesannter Trend im Internet. Anbieter stellen ein täglich wechselndes Produkt in beschränkter Stückzahl...


Sparen im 21. Jahrhundert

Wer mit seinem Geld nicht haushalten kann und es sprichwörtlich aus dem Fenster wirft wird vermutlich niemals reich. Dabei sollte man immer ein...


Effektiv Wassersparen

Sparen bei den Nebenkosten Die Betriebsnebenkosten für Wohnungen, Häuser und gewerblich genutzte Gebäude steigen jedes Jahr kontinuierlich...