Moguk.de - Ab sofort ganz einfach Geld sparen

Unsere Spartipps

Sparen durch Stromanbieterwechsel

Sparen durch Stromanbieterwechsel Petra Bork / pixelio.de

In den letzten Jahren hat vor allem die Steigerung der Energiepreise die Inflation nach oben getrieben. Unter anderem Strom hat sich massiv verteuert.

Für Verbraucher ist das ärgerlich: Sie haben die gleiche Leistung, zahlen dafür allerdings immer mehr. Damit muss sich niemand abfinden.

Es gibt eine Möglichkeit, die Kosten zu reduzieren: den Anbieterwechsel.

Wie funktioniert der Wechsel des Stromanbieters

Seit über einem Jahrzehnt ist der Strommarkt in Deutschland liberalisiert.

Verbraucher können aus einer Vielzahl an Tarifen ihren Strom Anbieter frei wählen.

Davon macht bisher nur eine Minderheit der Deutschen Gebrauch.

Angesichts der großen Preisunterschiede ist das kaum nachvollziehbar.

Viele sind wohl der Überzeugung, dass ein solcher Wechsel mit einem erheblichen Aufwand verbunden ist. Das stimmt aber nicht.

Den Strom Anbieter Wechseln ist einfach

Es genügt, bei einem günstigeren Unternehmen einen Vertrag abzuschließen. Den Rest, also die Abwicklung mit dem bisherigen Anbieter, übernimmt dann der neu beauftragte Lieferant.

Auch die Suche nach einem preiswerten Tarif gestaltet sich einfach, wenn man hierfür ein Vergleichsportal im Internet nutzt.

Anhand der Postleitzahl und der Jahresverbrauchsmenge errechnet ein solcher Strompreisrechner die Kosten für alle Tarife, die in der jeweiligen Region verfügbar sind.

Der User kann dann in Ruhe die Liste durchgehen und einen attraktiven Anbieter wählen. Hat er sich entschieden, kann er einen Vertrag sofort online abschließen.

Die Angebote der Stromanbieter genau prüfen

Bei der Entscheidung ist die Höhe der Kosten das wichtigste Kriterium, es sollte aber nicht das einzige sein.

Verbraucher sollten auch auf die Kündigungsfrist sowie eine eventuell vorhandene Mindestvertragslaufzeit achten.

Sind diese kurz beziehungsweise nicht vorhanden, ist der Kunde immer flexibel. So kann er zeitnah wechseln, falls er ein günstigeres Angebot findet.

Ist eine Mindestvertragslaufzeit allerdings mit einer Preisgarantie verbunden, kann dies in der Kombination attraktiv sein:

Verbraucher können sich auf diese Weise für mehrere Monate oder gar Jahre den niedrigen Tarif sichern.

Zunehmend größere Beliebtheit erfreuen sich momentan Ökostromtarife.

Viele Menschen wollen mit ihrem Strombezug die Energiewende fördern.

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung muss das nicht teuer sein.

Oftmals sich diese Tarife als konventionelle Tarife der Großkonzerne.



Kommentar schreiben

Kommentar

Kommentare

Videos zum Thema sparen

Im Alltag Geld sparen: 6 einfache Tipps, die viele übersehen

Großfamilie: Trotz Bürgergeld 1000 € monatlich sparen | stern TV

10 minimalistische Gewohnheiten um GELD ZU SPAREN

Sparsames Leben für die finanzielle Freiheit I 37 Grad

So reduzieren wir unsere Ausgaben | 16 PRAKTISCHE & EINFACHE TIPPS | Geld sparen & Kosten senken



Weitere Tipps die Dich interessieren könnten



Sparen beim Einkaufen

Als Einkäuferin mit Langzeiterfahrung versuche ich, mich bei einem schmalen Budget an folgende Regeln zu halten: – gehe nie hungrig in ein...


IPTV – Internet Fernsehen

Auch wenn die für uns Europäer zugänglichen Internet TV Angebote nicht die Qualität der US Anbieter aufweisen gibt es dennoch bereits einige...


Bei der KFZ Versicherung sparen

KFZ Versicherungen sind für viele Familien eine nicht geringe Belastung in der Haushaltskasse, daher suchen viele eine Möglichkeit zu sparen. Im...


Ausgaben für das Rauchen reduzieren

Wer raucht schadet nicht nur seiner Gesundheit, sondern auch seinem Geldbeutel. Den meisten Menschen, besonders den Rauchern unter uns wird dieses...


Spritsparen und die Umwelt schonen

Angesichts steigender Benzinpreise und der zunehmenden Klimaveränderungen durch CO2 Emissionen stellt sich die Frage nach Umweltschonenden und...


Sparbriefe – Sicher und günstig sparen

Gerade in Zeiten der Bankenkrise sind die Menschen bestrebt, sichere Geldanlagen für ihr Erspartes zu finden. Aktien und Fonds sind daher aktuell...